Der Freiburger Marktkalender zeigt eindrucksvolle Motive der Marktstände rund um das Freiburger Münster.
Bei Wind und Wetter findet vor dem Freiburger Münster der große Markt mit bis zu 150 Ständen statt.

Was koche ich heute bloß? Keine ­zündende Idee? Dann ab auf den Münstermarkt, dort gibt es jede Menge Leckereien für den Kochtopf. Hans-Albert Stechl hat saisonale Rezepte mit Zutaten vom Markt ausgesucht. Mit seinen Kochan­leitungen ohne Firlefanz gelingt jedes ­Gericht.

 

Archiv zum Freiburger Marktkalender

 

 

Vorschau 2022Rezepte 2021

Rezepte 2020Rezepte 2019

Rezepte 2018Rezepte 2017

Rezepte 2016

 

J

 

 

Mit dem Freiburger Marktkalender durchs ganze Jahr: Fotos vom Marktgeschehen bringen Monat für Monat das Flair vom Wochenmarkt nach Hause. Zwölf saisonale Rezepte sowie Bier- und Weinempfehlungen liefern kulinarische Genüsse. Vorbei am Stand mit den »Bächlebooten« drängt imposant das Freiburger Münster in den Blick. Zu dessen Füßen reihen sich die vielen bunten Marktstände. Aha, beim Käsekuchen ist schon wieder eine lange Schlange. Dann mach’ ich erstmal die notwendigen Einkäufe, es wird sowieso noch viele Verlockungen geben. Mmh, die ersten Erdbeeren sind da und die Spargelstangen stapeln sich auf den Tischen. Was ist das? Rhabarberblutsirup, Zwetschgensenf und Holunderblütengelee. Sieht lecker aus, vielleicht später.

Der Wagen mit Gläsern voller Lakritze muss neu sein. Der Markt ist doch immer wieder für Überraschungen gut. Strohhüte und selbstgemachtes Ketchup wurden auch schon angeboten. Jetzt erstmal auf die Nordseite zu den Bauern. Spinat, Radieschen, Kartoffeln und die Zutaten für das Spargel-Rezept von Stechl.

Wie gut, dass man auch Fleisch von den Landmetzgern direkt hier kaufen kann. Die Schwarzwaldforellen sind auch nicht zu verachten. Hier und da ein Schwätzchen macht den Marktrundgang erst richtig unterhaltsam. Ob es ein Hausrezept mit Meerrettich gegen die sich anbahnende Erkältung ist, die regionale Wetterlage, das letzte SC-Spiel oder welche Kartoffeln sich am besten für Stampf eignen – die Themen sind unerschöpflich. Die leckeren »Probiererle« lasse ich nicht aus. Ach, man kann sich herrlich vertrödeln. Den Käsekuchen muss ich heute wohl selbst backen, die Schlange ist nicht kürzer geworden…

Der Freiburger Wochenmarkt rund um das Münster ist das Herzstück der Stadt. Einheimische und Besucher lieben ihn gleichermaßen. An den rund 150 Ständen bieten Selbsterzeuger aus der Region und Händler ihre Waren an. Der Markt ist ein geselliger Treffpunkt, wo auch die Erfinder & Macher des Freiburger Marktkalenders oft zusammenkommen: Fotograf Michael Spiegelhalter, Koch Hans-Albert Stechl, Illustrator Matthias Wieber und Grafiker Wolfgang Wick.

Der Freiburger Marktkalender stimmungsvolle Szenen. Die Rezepte jedes Kalenderblattes sind mit Zutaten vom Markt ­saisonal abgestimmt: Kartoffel-Soufflé, Spinat­pastete, Weißkrautrouladen, Gewürzreis mit Fisch & Muscheln, Spargel-Erbsen-Quiche, Ziegenkäse-Gemüse-Terrine, Tomaten-Quiche, Erdbeer-­Tiramisu, Bohnen-Birnen-Speck, Coq au Pils, Kürbis-Curry und Schwarzwurzelsuppe mit Orangen. Rezeptkarten zum Ausschneiden erübrigen das Schreiben von Einkaufslisten. Jedes Gericht ist leicht nachzukochen, gemäß der Maxime von Hans-Albert Stechl: Einfach gut gekocht.

 

J

 

 

 

 

 

MENÜU